Enterprise 2.0

In der Diskussion um Web 2.0 gewinne ich in der Blogosphäre zunehmend den Eindruck von polarisierenden Sichtweisen, die jede auf ihre Art den Blick für die Realität verlieren. Auf der einen Seite wird übereuphorisch von der Entwicklung der Menschheit zu kollaborativen Massenindividuen und e-nomadisierenden vernetzten e-Tribes gepredigt mit dem Hinweis, Unternehmen müssten nur auf jeden neuen Zug aufspringen. Bottom-up, Top-Down – egal: alles funktioniert, solange Kunden und/oder Nutzer nur integriert sind. Es gibt jetzt sogar Studien, die das belegen. Auf der anderen Seite knöchern anmutende Strukturen, die ihr eigenes durch Web 2.0-Strategien ausschöpfbares Potential nicht erkennen – oder die sich prinzipiell neuen Entwicklungen und vor allem neuen Denkweisen nicht stellen möchten. Dazwischen wuseln die technischen Antreiber des neuen Denkens, die Entwickler herum und präsentieren in Rekordzeiten völlig neue und absolut überzeugenden Neuerungen, die zuvor Erhofftes ermöglichen. Doch entstehen, entwickeln und vergehen viele dieser Optionen scheinbar unberechenbar und rasend schnell, dass Außenstehende Mühe haben, sich einigermaßen auf dem aktuellen Stand – und somit Bewertungsvermögen – zu halten. Diese Unkenntnis und Unaufgeklärtheit in Bezug auf Einzelzusammenhänge gilt es auszugleichen. Nicht jedoch im Sinne von noch mehr lernen, sondern in der Betrachtung der Gesamtzusammenhänge. Hier ist die Wissenschaft meiner Meinung nach den Diskussionen in der Blogosphäre, die sich zurzeit mehr mit der Auseinandersetzung mit dem Neuen als mit der Gestaltung eines Gesamtbildes befasst, weit voraus. Beispielhaft sei auf die Arbeit der FAZIT-Forschung der MFG-Stiftung Baden-Württemberg verwiesen, die Wissenschaftlichkeit, Realisierung in der Wirtschaft und spürbare Begeisterung für Open Innovation und Enterprise 2.0 miteinander vereinbaren.

Dieser Beitrag wurde unter Open Innovation, Web 2.0 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s