Kann ich ohne ein zertifiziertes Qualitätsmanagement-System leben?

Den Titel dieses Artikels habe ich zugegebener Maßen entwendet – diese schöne Frage entstammt aus der LinkedIn-Gruppe „ISO 9001“. Im Kern dreht sich die Frage darum, ob ein Qualitätsmanagement-System nur etwas wert ist, wenn es auch zertifiziert wurde. Aus der daraus folgenden Diskussion ergab sich, dass selbstverständlich eine Organisation, die mit Qualitätsmanagement arbeitet, auch ohne Zertifizierung gute qualitätsorientierte Arbeit leisten kann. Eine Zertifizierung (oder Testierung, je nach QM-System) kann einer Organisation allerdings Vorteile bringen:

  • Wahrnehmung der Kunden und sonstigen Interessensgruppen:
    eine Zertifizierung nach einem bestimmten System lässt ohne große Erklärung die Qualitätsorientierung viel besser vermitteln als eine Umschreibung wie etwa „wir arbeiten kundenorientiert und optimieren durch systematische Überprüfungen alle relevanten Prozesse“ – und überzeugt möglicherweise interessierte Personen von der verantwortungsvollen Arbeit einer Organisation.
  • Außensicht der Arbeitsabläufe und Strukturen:
    gegen Betriebsblindheit eines geschlossenen Systems ist das Hinzuziehen von Experten, die das Funktionieren einer Organisation von Außen überprüfen, absolut sinnvoll. Bei einem Zertifizierungsaudit wird überprüft, ob sowohl einzelne Arbeitsbereiche als auch die Gesamtheit der untersuchten Organisation die Anforderungen nach einer bestimmten Norm erfüllen – und nach den selbst auferlegten Ansprüchen handeln. Organisationen, die von der Wirksamkeit eines funktionierenden Qualitätsmanagement-Systems überzeugt sind, erhalten gerade durch diese harten, ausschließlich auf Fakten beruhenden Überprüfungen wertvolle Hinweise für die eigene Weiterentwicklung.
  • Erleichterung von Kooperationen:
    In der LinkedIn-Gruppe gab es zahlreiche Hinweise auf eine Vereinfachung der Zusammenarbeit mit Zulieferern, wenn durch eine Zertifizierung der eigene Arbeitsstandard deutlich gemacht wird. Dies ist nicht ohne weiteres auf Organisationen im Bildungsbereich zu übertragen. Aus meiner Sicht mag sich dies allerdings in Bezug auf geplante Kooperationen mit anderen Organisationen auszahlen, wenn diese bereits im Vorfeld über die eigenen Standards informiert werden können – und wissen, worauf sie sich bei einer Kooperation einlassen müssen.
  • Akquise von Fördermitteln:
    Gerade im Bildungsbereich sind die meisten Organisationen auf Fördermittel angewiesen. Organisationen, die Maßnahmen der Arbeitsförderung nach dem dritten Buch Sozialgesetzbuch durchführen, müssen bereits nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert sein, um die angebotenen Leistungen durch die Bundesagentur für Arbeit gefördert zu bekommen. Ähnliche Entwicklungen sind für andere Förderbereiche denkbar. Organisationen, die bereits zertifiziert sind, müssen einen dafür notwendigen Prozess nicht erst, wenn es überlebenswichtig ist, unter erhöhtem Druck umsetzen.

Unter Berücksichtigung solcher Argumente sollte sorgfältig abgewägt werden, ob eine Zertifizierung bzw. Testierung in Bezug auf den Aufwand, den ein solches Verfahren ohne Zweifel mit sich bringt, für eine Organisation Sinn macht. Eine Zertifizierung alleine sagt nicht viel über die wirkliche Arbeit aus – sondern darüber, ob die strukturellen Standards für qualitätsorientiertes Arbeiten nach einem bestimmten System geschaffen wurden. Als Resümee gilt in Anlehnung an einen Kommentar als Antwort auf die gestellte Frage: Zertifizierung kann oder auch nicht von Vorteil sein. Die Einführung und Durchführung eines Verfahrens zur kontinuierlichen Verbesserung hingegen wird sicher von Nutzen sein.

Dieser Beitrag wurde unter Qualitätsmanagement abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s