Der Kampf um die Demokratie hat begonnen.

Tut mir leid, wenn das jetzt pathetisch klingt. Aber was in Amerika passiert ist, stellt unsere Welt, unser Leben, unsere Freiheit infrage. Nichts ist mehr wichtig – außer der Kampf um die Demokratie. Alles ist wichtig. Alles, das unsere Freiheit, unsere Selbstbestimmung, unsere Vielfalt und unseren Zusammenhalt ausmacht. Ich darf eine Meinung haben. Ich darf protestieren. Ich darf einen Text wie diesen, der die Freiheit preist, im Internet veröffentlichen, ohne Angst zu haben. Oder doch? Oder doch… wer hätte vor einem Jahr geglaubt, dass das plötzlich nicht mehr gilt?

„America First“ – daraus ist „Fight freedom“ geworden. Ein Alptraum in den USA ist erwacht. Der Alptraum betrifft uns alle, wir werden auf die eine oder andere Art erfasst werden, von der bösen Macht. Wir haben nicht nur einen Partner in der Welt verloren, wir haben vielleicht einen Feind gewonnen. Einen Feind, der mit anderen problematischen Akteuren wie Putin, Erdogan etc. zusammenarbeit oder sie sogar an Unmenschlichkeit und Boshaftigkeit, Folterei, Mord, Hass übertreffen wird. Die USA sind in seinem Griff und er wird das Land steuern, wie er will. Hinschauen. Lesen. Wahrnehmen, was in den USA passiert – ein Livestream in den Abgrund, das hatten wir noch nicht. Der werte Zuschauer, der nichts kann als zuschauen, kann aber doch noch (mit-)entscheiden, ob wir auch in diesen Abgrund steuern. Hilflos, schwach und ohne eigenen Antrieb, sich dem schlimmen Schicksal ergebend. Oder er entscheidet sich zu kämpfen – einen schweren, langen Kampf, mit Entschlossenheit, unsere Werte zu verteidigen und stark durch das Wissen, das Richtige zu tun.

Ich habe früher über dies und das geschrieben. Das war alles nichts. Jetzt geht es um alles.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Demokratie, USA veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Kampf um die Demokratie hat begonnen.

  1. der novize schreibt:

    Es ist erschreckend, Parallelen zu den 1920-30er Jahren zu sehen. Vielleicht sind „wir“ als Deutsche auch besonders sensibel dafür – und müssen das auch sein! Ein Präsident, der offenbar Probleme mit fundamentalen Prinzipien einer Demokratie wie Gewaltenteilung und freier Presse hat, kannten wir nur aus der Türkei. Undenkbar schien das für das Land, das sich gerne als Wiege der Demokratie sieht. Wir werden sehen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s